Zahnschmerzen?

der kleine Ratgeber für den Notfall...

Sie haben Probleme mit den Zähnen, es ist aber gerade niemand greifbar?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Probleme etwas lindern können bis zum nächsten Termin.

Zahnarzt in Naila

Der Ratgeber bei Zahnschmerzen

wenn gerade niemand erreichbar ist

Kühlen

Immer Kühlen - nie Wärmen

Da es sich bei Zahnschmerzen in der Regel um eine Entzündung handelt, ist es immer wichtig die betroffenen Stellen so gut, wie es geht, zu kühlen, um die Entzündung einzudämmen. Verwenden Sie dafür z.B. CoolPacks von außen, oder Eiswürfel von innen.

Nie Selbst behandeln

Finger weg von der Zange

Man mag es nicht glauben, aber wir haben es schon erlebt. Die Eigentherapie, die am Ende in der Notaufnahme landet. Egal was Sie tun - versuchen Sie sich niemals als Zahnarzt. Es kann nur schiefgehen.

Schmerztablette erlaubt

aber in der richtigen Dosis

Zur kurzzeitigen Überbrückung, bis Sie uns in der Praxis besuchen können (max. 1 oder 2 Tage), ist es durchaus möglich, alle 8 Stunden eine bis eineinhalb Ibuprofen 400mg Tabletten einzunehmen. Diese erhalten Sie rezeptfrei in Ihrer Apotheke.

Bei Ibuprofen-Unverträglichkeit fragen Sie bitte Ihren Apotheker.

Zahnfleischschmerzen?

Beruhigen Sie das Zahnfleisch.
Zahnfleischprobleme können Sie oft einfach mit Kamillentee-Spülungen lindern. Verwenden Sie dazu aber bitte kalten Kamillentee, niemals warmen.

Prothese rausnehmen

Tut es weh - muss es raus

Wenn die Schmerzen durch eine herausnehmbare Prothese (Gebiss) oder Spange verursacht werden, nehmen Sie diese raus.

Zahnersatz verloren?

Krone, Brücke oder Provisorium herausgefallen...
Spülen Sie den Zahnersatz gründlich mit kaltem Wasser ab. Danach können Sie ihn vorübergehend mit Zahncreme oder Prothesenhaftcreme provisorisch fixieren.

Was bei Zahnschmerzen immer wirkt!

Wenn nichts mehr hilft, dann muss der Notdienst ran

  • Zahnärztlicher Notdienst
    116 117
  • Klinikum Hochfranken
    09282 46548 4
  • Rettungsdiesnt
    110